THEATER KNUTH Kilgers nutzloses unsinniges Theater

Mit Kasper, Charme und Melone

Drei Kasperstücke, eine Retro-Bühne und viel frecher Humor

Kasper und der Zauberer Funkelhut

Die Prinzessin Lirilei wird im Schloss von ihrem Vater eingesperrt. Der König träumte dass ein Zauberer seine Tochter verzaubern wolle. Tatsächlich möchte der Zauberer Funkelhut die schöne Prinzessin in seine Macht bekommen. Doch er hat nicht mit Kasper gerechnet, statt in seinen Dienst zu treten macht er dem Zauberer einen Strich durch die Rechnung.

Kasper und Muh die Kuh

Als Kasper die entführte und eingesperrte Kuh „Muh“ befreit wird diese zu seiner besten Freundin. Darüber ist Gretl nicht erfreut doch Muh vertreibt den Räuber aus Gretels Haus und am Ende wird Muh dafür mit einer großen Überraschung belohnt.

Kasper und die Zauberkiste

Kasper möchte für seine Großmutter eine neue Waschmaschine besorgen. Das nötige Geld darf er sich bei einem geizigen Wirt verdienen. Dort trifft Kasper auf einen seltsamen alten Mann und rettet ihn vor dem Verhungern. Zum Dank bekommt Kasper eine Zauberkiste mit der allerhand seltsame Zaubereien geschehen.

 

Kilgers nutzloses unsinniges Theater | kilger@theater-knuth.de